Thema der Webiste:

Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte ::







Netzwerk Bildung

Studienpreis


  • Der Studienpreis der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte wird verliehen für eine Bachelorarbeit mit der Abschlussnote 2,0 oder besser, die an der TU Clausthal auf den Fachgebieten der Metallurgie, Werkstoffkunde und Werkstofftechnik sowie  Schweißtechnik und Trennende Fertigungsverfahren erstellt wurde.

    Teilnahmebedingungen

    Wer kann teilnehmen?

    Studierende der TU Clausthal, die eine Bachelorarbeit mit einer Abschlussnote 2,0 oder besser in den Fachgebieten der Metallurgie, Werkstoffkunde und Werkstofftechnik sowie  Schweißtechnik und Trennende Fertigungsverfahren geschrieben haben und deren Arbeit keinen vertraulichen Informationen Dritter enthält. Der Antrag ist grundsätzlich in dem Jahr zu stellen, in dem die Bachelorarbeit abschließend bewertet und der/ dem Studierenden zurückgegeben wurde, spätestens jedoch im folgenden Kalenderjahr. Die Rechte an der Bachelorarbeit verbleiben in jedem Fall bei der/ dem Studierenden.

    Masterarbeiten oder Doktorarbeiten sind nicht zugelassen.

    Wie kann teilgenommen werden?

    Bitte senden Sie die ausgefüllten Bewerbungsunterlagen, drei gedruckte Exemplare der Bachelorarbeit und eine elektronische Ausfertigung (werkstoffumformung (at) tu-clausthal.de) bis zum 31.12. eines jeden Jahres an das Sekretariat 3 des Instituts für Metallurgie der TU Clausthal.

    Die Begutachtung der Bachelorarbeiten erfolgt bis Ende März durch ein Kuratorium, das durch die Stiftung Stahlwerk benannt wird. Ablehnungen werden schriftlich erteilt, jedoch nicht begründet. Ein Rechtsanspruch auf Zuwendung von Stiftungsmitteln besteht nicht.

    Die Preisverleihung findet jährlich im Rahmen der Frühjahrsabsolventenfeier des Vereins von Freunden der TU Clausthal im April statt.

    Wie hoch ist das Preisgeld?

    Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.